Reiseveranstalter Ofit Service
 
 

alle aufmachen | alle zumachen

   
Ukraine erleben  Firma
Ukraine erleben  Kontakt
Ukraine  Anfrageformular
 Registrierung
Reise nach Ukraine  Referenzen
Kurzreise nach Ukraine  Vertrag
 


Polen-Ukraine-Rumänien Reisen nach Ukraine » Gruppenreisen » Kombinierte Reisen

Polen – Ukraine  Rumänien

Lwiw – Brody – Ternopil – Tscherniwzi (6 Tage, 5 Nächte)

   Polen-Ukraine-Rumänien Polen-Ukraine-Rumänien Polen-Ukraine-Rumänien  

Tag 1. Peremyschl – Lwiw
Aus Peremyschl kommend an die polnisch-ukrainische Grenze, weiterfahrt und erreichen mittags Grodek, den ehemaligen Aufenthaltsort von Georg Trakl. Weiter nach Lemberg, einst eine der blühendsten Städte des Habsburgerreiches. Die Besucher bezeichneten die Hauptstadt des Kronlandes „Galizien & Lodomerien" als Wien des Ostens – so sehr waren sie von der kulturellen Vielfalt der Stadt beeindruckt. Abendessen und Übernachtung.
  
Tag 2. Lwiw
Frühstück. Lwiw ist eine schöne altertümliche Stadt, gegründet in 13. Jh. von Fürsten Danylo Galyzky und genannt im Ehren seines Sohnes Lew. Während der Stadtrundfahrt machen Sie Bekanntschaft mit der Geschichte der Stadt und ihrem Kulturerbe. Besuch der architektonischen Denkmäler der 13.-20. Jahrhunderten: Maria Snezhna Kirche, die ältesten Hochschulen der Stadt (Lwiwere Politechnika und die Universität), Georgskathedrale (1765), herverragendes Denkmal der Barock Architektur, Lytschakiwer Friedhof - eines der ältesten Friedhöfe in Europa, Museum unter freien Himml und mehr als das: eine "Galerie der Kunstwerk", und auch Häuser, die mit dem Leben von Franz Xaver Mozart, J. Roth, Leopold von Sacher Masoch, verbunden sind.
Führung durch das Herzen des altertümlichen Lwiw: Sie werden durch die gemütlichen Gassen von Lemberg laufen, wo jedes Gebäude ein architektonisches Meisterwerk mit einer reichen Geschichte ist. Sie besichtigen: das Opernhaus (1900) - ein architektonisches Meisterwerk mit wunderschönen Gemälden und Skulpturen im Innern; Taras Schewtschenko-Denkmal; Marktplatz (16. Jh.) - das Herz der Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe aufgenommen; Armenisch Viertel mit einem herrlichen armenischen Jungfrau Maria Dormitio-Kirche (1370), Dominikanische Kathedrale (1798); eine interessante Apotheken-Museum, das eine der ältesten Betriebs Apotheken in der Welt ist; Barock Jesuitenkirche; die lateinische Kathedrale und der Kirche Verklärung; Judenviertel mit den Resten der Golden Rose Synagoge usw. Freizeit. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
  
Tag 3. Lwiw – Brody – Ternopil – Tscherniwzi
Frühstück. Abreise und Fahrt nach Brody, bekannt als Geburtsort von Joseph Roth („Radetzkymarsch"). Besichtigung der Ruinen der größten Synagoge Galiziens.  Weiterfahrt nach Ternopil, eine der größten Städet der Westukraine. Es ist eine ruhige, unglaublich grüne Stadt mit einer einzigartigen Atmosphäre, einer hellen Geschichte und einer Fülle von interessanten Natur-, historischen und architektonischen Sehenswürdigkeiten. Stadtführung durch die Stadt: Schloss (1540), Jesuiten Kathedrale, Dominikaner Kirche. Am späten Nachmittag Ankunft in Tscherniwzi, der Hauptstadt der Bukowina. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
 
Tag 4. Tscherniwzi
Frühstück. Tscherniwzi bietet einen durchwegs altösterreichischen Eindruck. Stadtführung in Tscherniwzi: Kirche des Heiligen Nikolaus, Uspenska Kirche (18. Jh.), katholische Kathedrale des Ehrlichen Kreuzes, Armenische Kirche (18. Jh), Universität (18. Jh.), Rathaus. Besuch der Universität - die ehemalige Residenz der Bukovinischen Metropoliten. Am Nachmittag bleibt ausreichend Zeit die Stadt individuell zu erkunden. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
 
Tag 5. Tscherniwzi – Ausflug in die Süd-Bukowina
Frühstück, Abendessen und Übernachtung im Hotel. Heute unternehmen wir einen Ausflug in die Süd-Bukowina, die jahrhundertelang Sammelbecken vieler Völker war. Erste Station ist Radautz, wo wir die älteste moldauische Steinkirche besichtigen. Daneben steht die große Synagoge, die darauf hinweist, dass die Bukowina auch ein Zentrum des jüdischen Lebens war. In der alten Moldau-Hauptstadt Suceava spazieren wir zur Demetrius- und Georgkirche im Zentrum der Stadt. Rückkehr  nach Tscherniwzi. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
 
Tag 6. Tscherniwzi – Debrecen
Zeitiges Frühstück in Tchernowzi und Abreise – Fahrt durch die Karpaten nach Mukatschewo – Tschop – ukrainisch-ungarische Grenze.
      
Programmpreis in Euro pro Person
20+1 Pax 25+1 Pax 30+1 Pax 35+1 Pax Aufpreis für EZ
363 352 347 339 151
 
Inkludierte Leistungen:
  • Unterbringung in den Hotels 3*: 2 Nächte in Lwiw, 3 Nächte in Tscherniwzi; Standard Doppelzimmer;
  • Halbpension;
  • Deutschsprachige Guide in Lwiw, Tscherniwzi;
  • Reisebegleiter ab/bis Grenze;
  • Eintrittskarten;
  • 1 Freiplatz in EZ für Gruppenleiter.  
Nicht inkludierte Leistungen:
  • Bus, Steuer, Versicherung;
  • Mittagessen;
  • Nicht angegebene Leistungen;
  • Persönlische Ausgaben.
 
Reise nach Ukraine Bestellen   Zusammenarbeit mit Reiseveranstalter in der Ukraine Partner werden
     
  Reisen nach Ukraine mit © Reiseveranstalter OFIT-Service: Incoming Reiseveranstalter in der Ukraine  

 
Login



Login :
 
Passwort :
 
       
 
Passwort vergessen?


 
 

Туры по Украине