alle aufmachen | alle zumachen

   
 Firma
 Kontakt
 Anfrageformular
 Registrierung
Reise nach Ukraine  Referenzen
Reise nach Ukraine  Vertrag
 


Ostern in der Westukraine Reisen nach Ukraine » Gruppenreisen » Themenreisen » Feste » Ostern
Ostern in der Westukraine
Kiew – Lwiw – Jaremtsche – Iwano-Frankiwsk – Kosiw – Kolomyja – Tscherniwzi – Kiew (9 Tage, 8 Nächte)
  
Ostern in der Westukraine Ostern in der Westukraine Ostern in der Westukraine
  
Tag 1. (Donnerstag): Kiew
Ankunft in Kiew. Transfer zum Hotel. Freizeit. Übernachtung im Hotel.
 
Tag 2. (Karfreitag): Kiew - Lwiw
Frühstück. Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt der Ukraine und die Wiege der ostslawischen Staaten: Kathedrale des Heiligen Wolodymyr, Taras-Schewtschenko-Boulevard, die Nationale Universität, das Opernhaus , das Goldene Tor, Sophien Platz, Bohdan Chmelnyzkyj Platz, Michailovskij Platz, das Denkmal der Fürstin Olga, Klosterkirche St. Michael mit den goldenen Kuppeln, der Berg Altkiewer, Andreaskathedrale, Platz der Unabhängigkeit, Chreschtschatik-Boulevard. 
Besichtigung von Sophienkathedrale -ist eine der berühmtesten Kathedralen der Ukraine aus dem 11. Jh. Die Kathedrale ist berühmt für ihre Mosaiken und Fresken von byzantinischen Meistern. Es ist das erste Denkmal in der Ukraine, das zum UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen wurde. Freizeit. Transfer zum Bahnhof. Nachtzug nach Lwiw, Schlafwagen der 2. Klasse.
  
Tag 3. (Karsamstag):  Lwiw
Ankunft in Lwiw. Frühstück. Lwiw ist eine schöne altertümliche Stadt, gegründet in 13. Jh. von Fürsten Danylo Galyzky und genannt im Ehren seines Sohnes Lew. Während der Stadtrundfahrt machen Sie Bekanntschaft mit der Geschichte der Stadt und ihrem Kulturerbe. Besuch der architektonischen Denkmäler der 13.-20. Jahrhunderten: Maria Snezhna Kirche, die ältesten Hochschulen der Stadt (Lwiwere Politechnika und die Universität), Georgskathedrale (1765), herverragendes Denkmal der Barock Architektur, Lytschakiwer Friedhof - eines der ältesten Friedhöfe in Europa, Museum unter freien Himml und mehr als das: eine "Galerie der Kunstwerk", und auch Häuser, die mit dem Leben von Franz Xaver Mozart, J. Roth, Leopold von Sacher Masoch, verbunden sind.
Führung durch das Herzen des altertümlichen Lwiw: Sie werden durch die gemütlichen Gassen von Lemberg laufen, wo jedes Gebäude ein architektonisches Meisterwerk mit einer reichen Geschichte ist. Sie besichtigen: das Opernhaus (1900) - ein architektonisches Meisterwerk mit wunderschönen Gemälden und Skulpturen im Innern; Taras Schewtschenko-Denkmal; Marktplatz (16. Jh.) - das Herz der Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe aufgenommen; Armenisch Viertel mit einem herrlichen armenischen Jungfrau Maria Dormitio-Kirche (1370), Dominikanische Kathedrale (1798); eine interessante Apotheken-Museum, das eine der ältesten Betriebs Apotheken in der Welt ist; Barock Jesuitenkirche; die lateinische Kathedrale und der Kirche Verklärung; Judenviertel mit den Resten der Golden Rose Synagoge usw. Freizeit. Übernachtung im Hotel.
  
Tag 4. (Ostersonntag): Lwiw
Früh am Morgen können Sie in die orthodoxe oder griechisch-katholische Kirche gehen und den Ostergottesdienst besuchen, der Litanei des Popen lauschen und Ihre Ostergaben segnen lassen. Anschließend werden Sie mit einem traditionellen Osterfrühstück bewirtet. Besichtigung von Schewtschenko Gaj, wo sich am diesen Tag Bewohner der Stadt in nationalen Trachten versammeln, um „Hajiwky“ (traditionelle Osterlieder) zu singen, um Osterspiele zu spielen, um zusammen Christi Auferstehung zu feiern. Freizeit. Übernachtung in Lwiw. 
  
Tag 5. (Ostermontag): Lwiw – Jaremtsche – Iwano-Frankiwsk
Frühstück. Reise in die ukrainische Karpaten.  Fahrt zur bekannten Kurort Jaremtsche. Wasserfall „Probij“. Besichtigung eines der größten Souvenirmarktes. Sie fühlen die frische Bergluft, reiche Aromen von Bergflüssen, Gräsern und Bäumen, die nur in diesem Gebiet wachsen, sehen die ursprüngliche Architektur und spüren die Atmosphäre der malerischen Stadt mit einer unverwechselbaren Kultur der indigenen Bevölkerung der Region Jaremche - Hütten. Nach dem Wunsch Abendessen im nationalen ukrainischen Restaurant „Huzultschyna“ - ein einzigartiges Gebäude, das ohne einzigen Nagel gebaut wurde. Hotelbezug. Übernachtung in Iwano-Frankiwsk. 
 
Tag 6. (Osterdienstag): Iwano-Frankiwsk – Kosiw – Kolomyja - Tscherniwzi
Frühstück. Abfahrt nach Kosiw, berühmt durch ihren Jahrmarkt, wo man Erzeugnisse von Volkshandwerkern kaufen kann - Stickerei, Keramik, Holzwaren. Ankunft in Kolomyja - eigenartige Ecke der Ukraine, die in sich die österreichisch-ungarische Charakterentwicklung und die Atmosphäre einer europäischen Stadt vereint. Besichtigung von Museum Pysanka  - eines der interessantesten Museen der ganzen Ukraine. Und die Aura seines Gebäudes, einzigartiges 13,5 m großes Steinei, erfüllt jeden mit Freude und Fröhlichkeit. Fonds des Museums haben eine reichhaltige Sammlung von Pysanky (bunte Ostereier), über 12.000 Beispiele für diese einzigartige Kunst, aus jeder Region der Ukraine und vom Ausland. Transfer nach Tschernowzi. Hotelbezug. Übernachtung in Tscherniwzi. 
 
Tag 7. (Mittwoch): Tscherniwzi - Kiew
Frühstück. Die wunderschöne Stadt liegt am Fuße des Karpatengebirges, auf den malerischen Hügeln des Prut Flusses. Es fasziniert mit seiner eklektischen Architektur, dem reichen kulturellen Erbe und dem Spinnennetz wie dem Labyrinth der alten europäischen Straßen und Plätze. Übernachtung im Hotel. Hotelbezug. Stadtführung in Tscherniwzi: Kirche des Heiligen Nikolaus, Uspenska Kirche (18. Jh.), katholische Kathedrale des Ehrlichen Kreuzes, Armenische Kirche (18. Jh), Universität (18. Jh.), Rathaus. Besuch der Universität - die ehemalige Residenz der Bukovinischen Metropoliten. Nachtzug nach Kiew im Schlafwagen der 2.Klasse. 
 
Tag 8. (Donnerstag): Kiew 
Ankunft in Kiew. Frühstück. Besichtigung von Kiewo-Petscherska Lawra  - das orthodoxe christliche Kloster, das der heiligste Wallfahrtsort der Ukraine ist. Es wurde in Zeiten von Jaroslaw der Weisen im XI. Jahrhundert gegründet und ist eines der ältesten Klöster in Kiewer Rus. Dreieinigkeit Kirche, die Mariä Himmelfahrt-Kirche (renoviert im Jahre 2000), die Refektorische Kirche und das Labyrinth der Nahen und Weiten Höhlen mit ihren Reliquien der Heiligen sind echte Meisterwerke der Weltarchitektur. 
 Ausflug nach Pirogowo - Museum von volkstümlichen Architektur und Alltag, wo mehr als 300 Bauten des 16.-19. Jh.-s von allen Gebieten der Ukraine gesammelt sind: Häuser, hölzerne Kirchen, Mühlen, Brunnen, und ebenso Kleidung, häusliche Geräte, Geschirr etc. Rückkehr nach Kiew. Übernachtung in Kiew. 
 
Tag 9. (Freitag): Kiew
Frühstück. Zeit für eigene Unternehmungen und Souvenireinkäufe. Transfer zum Flughafen. Heimflug.
 
 
Programpreis in Euro pro Person
10+1 Pers.
15+1 Pers.
20+1 Pers.
25+1 Pers.
Aufpreis für Single
705
614
556
535
140
  
 
Im Preis sind enthalten:
- Aufenthalt im Hotel 3*: 2 Nächte in Lwiw, 1 Nacht in Iwano-Frankiwsk, 1 Nacht in Tscherniwzi, 2 Nächte in Kiew. Unterbringung in Double/Twin Standard Zimmer mit Frühstück (Buffet).
- Verpflegung: 8 Frühstücke Buffet  und 8 Abendessen.
- Zugtickets (2. Klasse, 4 Pers. in Abteil): Kiew – Lwiw, Tscherniwzi – Kiew.
- Stadtführung in Lwiw, Iwano-Frankiwsk, Tscherniwzi, Kiew.
- Transportleistungen laut Programm;
- Eintrittskarten: Nationales Museum in Lwiw, Freilichtmuseen „Schewtschenkiwskyj Hai“, Führungen in Schowkwa, Museum „Pysanka“ in Kolomyja,  Universität in Tscherniwzi, Sophien Kathedrale, Kiewo-Petscherska Lawra.

Im Preis sind nicht enthalten:
- Flugtickets, Steuer, Versichrung.
- Verpflegung: Mittagessen.
- Führungen und Transfers, die im Programm nicht angegeben sind.
- Trinkgeld und persönliche Ausgaben.
 
Bestellen   Partner werden
     
  Reisen nach Ukraine mit © Reiseveranstalter OFIT-Service: Incoming Reiseveranstalter in der Ukraine  

 
Login



Login :
 
Passwort :
 
       
 
Passwort vergessen?


 
 

Туроператор по Украине